Vor dem Hintergrund immenser ökologischer Krisen und trotz der Tatsache, no rx dass große Teile der Weltbevölkerung weiterhin extremer Armut und wachsenden sozialen Spannungen ausgeliefert sind, illness werden für das Militär weltweit jährlich weit über 1000 Milliarden Euro ausgegeben. Der militärisch industrielle Komplex einiger weniger Länder ist für den überwiegenden Teil dieser Ausgaben verantwortlich, mit unkalkulierbaren sozialen und ökologischen Konsequenzen.

Rücksichtslos betriebene Außenpolitik, Menschenrechtsverletzungen und die Zerstörung ganzer Kulturen und Ökosysteme bedingen nur immer mehr Terror, mehr Opfer, mehr Flüchtlinge, mehr Armut und mehr Destabilisierung. Nach dem Ende des kalten Krieges sind wir jetzt erneut mit der realen Möglichkeit einer militärischen Konfrontation zwischen den großen Weltmächten konfrontiert. Zahlreiche angesehene Persönlichkeiten warnen vor jeglicher weiteren Eskalation, weil dies einen neuen Weltkrieg auslösen könnte.

Die Zeit ist gekommen, um dieser extremen Bedrohung für die Menschheit entgegenzutreten. Respekt für die Grundsätze von Souveränität, Selbstbestimmung und Nichtinterventionismus muss unbedingt wiederhergestellt werden und die Einhaltung des Völkerrechts muss höchste Priorität haben.

Der nachfolgende Entwurf für einen Pakt der Völker für eine bessere Weltordnung ist ein dringender Aufruf an alle Nationen, Organisationen, Bewegungen und Menschen weltweit, sich zusammenzuschliessen um den Aufbau einer Bewegung voranzutreiben, welche eine Katastrophe durch die Stärkung der Zusammenarbeit multipolarer, friedlicher Diplomatie und des internationalen Rechts zu verhindern sucht, um zugleich Interventionismus und einseitige Aggression kategorisch abzulehnen.

Heinrich Bücker